Allgemein

Falsett

Wenn ich ein schlechtes Gewissen habe und deswegen mein Magen verrückt spielt – resultiert daraus ein Beichtstuhl?

Ich möchte beichten: Habe heute zum dritten Mal in Folge Sprachschule geschwänzt. Es käme keiner Überraschung gleich, wenn ich morgen das Quartett vollmachen würde. 6 Wochen Sprachschule mit 6 Wochen Gastfamilienaufenthalt waren wesentlicher Bestandteil des Auswanderns auf Probe. Doch nach 4.5 Wochen weiss ich, dass Valencia meine Stadt ist, ich habe schon eine Wohnung gefunden und bin gelernter Überlebenskünstler und Autodidakt. Und Autodiktator. «ZEILENUMBRUCH, DU DUMMES EINMANN-BLOGGERVOLK!»

Was macht der spanische Barkeeper meines Vertrauens, wenn ich ihn nach W-Lan frage? Er gibt mir das des Italieners nebenan. Gewiefter Fux! Frech wie Oskar! Fresco como Oscar. Das Passwort war 777SAL777. Ich werde irgendwie den Verdacht nicht los, dass des Pizzaria-Besitzers von nebenan Lieblingszahl die Sechs sein könnte. Oder die Acht.

Apropos Bar: Meinen musikalischen Horizont erweitere ich täglich bei Starbucks. Die legen nun wirklich grossartige Scheiben auf, da könnten sich andere eine selbige von abschneiden. Heute lernte ich https://soundcloud.com/underdog-label/erevan-tusk-phrasal-show kennen und schätzen, viel Spass. Mir gefällt die beachboys’eske Note. Falsett ist das Korsett der Musik: Macht schön. Macht ist schön. Nacht ist schön. Hoffentlich. Servus!

 

 

 

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Falsett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s