Sehn-Sucht (Bericht eines Abhängigen)

Ich vermisse sie. Schon seit Wochen habe ich sie nicht mehr gesehen. Sie meldet sich auch nie. Sie ist aber noch in der Stadt, das berichten mir Freunde, die sie hin und wieder auf der Strasse sehen. Meistens wird sie mit anderen Männern zusammen gesichtet, im angeregten Gespräch mit irgendwelchen Rüpeln, die saufen oder rasen und ihr bestimmt nichts Gutes wollen. Aber irgendwie scheint sie sich nur für solche Problemfälle zu interessieren. Meistens zahlen ihr diese Männer etwas – oder sie bleiben gleich tage-, wochen- und jahrelang bei ihr. Für mich scheint sie kein Auge mehr zu haben. Sie meldet sich nie. Nicht mal ein Anruf. Und wenn ich sie anrufe, dann fragt sie mich nur, was ich für ein Problem hätte. Dabei ist sie doch meine Freundin. Und Helferin. Die Polizei.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sehn-Sucht (Bericht eines Abhängigen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s