Allgemein

Gähnympia

Olympia 2014 ist so richtig schön langweilig. Ich schlage einige neue Disziplinen vor:

  • Biabob (Biathlon + Bob)
    Ziel des Spiel ist es, auf Langlaufskiern den Bobkanal zu durchqueren (aufwärts!). Die Läufer dürfen dabei andere Läufer, die vor ihnen sind, erschiessen. Wer zuerst oben ankommt, kann sich durch weitere Treffer den kompletten Medaillensatz selbst überreichen lassen.
  • Pipecurl (Halfpipe + Curling)
    Vom Curling wird hier nicht das Stein-Legen, sondern das Wischen übernommen. Ziel ist es, eine verschmutzte Halfpipe schneller als die anderen zu wischen. Es ist die einzige Disziplin, bei der nur Frauen antreten.
  • Rodelhockey (Rodeln + Eishockey)
    Das Prinzip ist ziemlich einfach: Statt eines Pucks muss ein bemannter Doppelsitzer in das gegnerische Tor bugsiert werden. Die Rodelbahn fungiert als Spielfeld. Das Team, das auf das obere Tor spielt, ist naturgemäss im Nachteil und darf deshalb bereits bei der Eröffnungsfeier mit dem Spiel beginnen, während das andere Team erst in der zweiten Woche dazustösst.
  • Langshorthockey (Langlauf + Shorttrack + Eishockey)
    Eine reine Männerdisziplin: Sieger ist, wer den längsten „Hockeyschläger“ in den Shorts hat.
  • Skikunstsprung (Eiskunstlauf + Skispringen)
    Dieser Sport hat seinen Ursprung in Deutschland. Man springt zu zweit und landet mit einem doppelten Rittberger Teleeuro (bis 2002: Telemark)
Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s