Warteschlange

Warteschlangen sind Zwangsgemeinschaften. Immerhin steht man für das Gleiche an und hat deshalb einen kleine Gemeinsamkeit. Würden die Menschen darauf aufbauen und die Zeit in der Schlange fürs Netzwerken nutzen, könnten sich Liebespaare bilden, die vorzeitig aus der Reihe treten, um zusammen ins Abenteuer Leben zu stürzen. Wird diese Taktik mit Vehemenz verfolgt, bleiben nur noch unvermittelbare Menschen übrig, die dann bestimmt froh um die Gesellschaft sind – und deshalb die Warteschlange gar nie verlassen möchten. Womit der Weg frei ist für alle, die nicht anstehen wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s