Poem-Philosophy

#12 vom 10. April 2020
BEFREIE DEINEN GEIST

Free your mind!
– Doch die
deutsche Version
ist schöner.

Befreie deinen Geist!
Du hast einen
Geist in dir,
und der will raus.

Reiss für ihn die
Wände nieder
und lass ihn
wirken in der Welt.

#11 vom 31. März 2020
RETTUNG

Manchmal schwimme ich
Und machmal meine ich
zu ertrinken.

Doch bevor ich Wasser schlucke,
greife ich
zum Rettungsring.

Er heisst Literatur,
und Gedichte
sind seine Leine.

#10 vom 28. März 2020
GOTT UND GLÜCK

Du bist nicht
alleine,
wenn du
das Glück suchst.

Gott hat es
auch noch nicht,
und sie sucht
schon sehr lange.

#9 vom 28. März 2020
DU GÖTTLICHE KRAFT

Alles ist eins
Du bist ich
Sie sind wir
Und wir sind du

Das heisst,
es gibt nur dich
Du göttliche Kraft
des Universums

Du bist alleine
und in allem
und alles ist in dir
Es gibt nur dich

#8 vom 26. März 2020
STERNENHIMMEL

Wer die Sichel des
zunehmenden Mondes sieht,
erkennt auch immer
eine dunkle Kugel dahinter.

Das ist das Versprechen
des Satelliten, der uns sagt,
dass auch wieder
fette Zeiten kommen.

Wir sind Kinder
des Sternenhimmels
und in den göttlichen Kreislauf
eingebunden.

#7 vom 7. Februar 2020
LEBEN

da muss doch
noch mehr kommen,
liebes leben
das kann doch
nicht schon alles
gewesen sein,
liebes leben
ich will mal wieder
staunen und wundern
und leben

– dann wach
endlich auf,
von DIR muss
mehr kommen,
leb endlich,
statt zu motzen!

#6 vom 6. Februar 2020
LIEBE UND VIELFALT

ich hasse den rassismus,
nicht die rassistin
ich hasse den sexismus,
nicht den sexisten
die rassistin und der sexist
sind noch längst nicht verloren
denn die LIEBE, an die ich glaube,
findet immer neue anhängerinnen
und die VIELFALT, an die ich glaube,
findet immer neue fans
überwältigende liebe
erreicht nicht nur die liebenden
überwältigende vielfalt
erreicht nicht nur die vielfältigen
ich höre den song der liebe so laut
und ich male das bild der vielfalt so bunt
dass ich auch die ohren der rassistin
und die augen des sexisten erreiche

#5 vom 20. Februar 2020
SCHATTEN UND LICHT

Menschen lachen und tanzen
Ein Bier fliegt durch die Luft
Eine Frau lupft ihren Rock
Und hinten in der Ecke
atmet ein kleines Mädchen
einen Hauch Verzweiflung

Das Taiji des grossen Äussersten
lässt einen Sturm aufziehen

Menschen weinen und trauern
Taschentücher werden gereicht
Ein grosser Mann bricht zusammen
Und hinten in der Ecke
atmet ein kleines Mädchen
einen Hauch Hoffnung

Das Taiji des grossen Höchsten
lässt die Sonne strahlen

Das kleine Mädchen
kennt das Geheimnis
Yang will einen Hauch Yin
Yin will einen Hauch Yang

Es atmet einen Hauch Leben
und verschwindet
zwischen Schatten und Licht

#4 vom 15. Februar 2020
DEVI, ICH KOMME!

Devi muss gelacht haben,
als sie das Universum schuf.

Gelacht hat sie,
als aus ihren Knochen Berge wurden.

Gelacht hat sie,
als aus ihren Adern Flüsse entstanden.

Unsere universelle Mutter.

Wahrscheinlich lacht sie noch heute,
wenn wir im Sommer in ihrer Blase baden.

Und wahrscheinlich lacht sie auch,
wenn wir in der Vollmondnacht in ihre Augen schauen.

Unsere schöne Schöpferin.

Wahrscheinlich lacht sie sogar,
wenn wir die Welt in Gut und Böse einteilen.

Und wenn die Frommen über die Sünder lachen
und die Sünder über die Frommen lachen,
lacht Devi am lautesten.

Wir sind alle eins.

Lachen steckt an,
man muss es nur hören.

Sobald dein Geist ruhig ist,
erkennst du Devi in allem.

Und du wirst mitlachen,
und dein Lachen wird erstrahlen
und andere ermutigen.

Lass uns nach Hause gehen.
Devi, wir kommen.

#3 vom 17. Januar 2020
SCHWIMM WEITER

Wenn die Hoffnung kommt
Greif nur eine Hälfte
Und lass die andere gehen

Wenn der Zweifel kommt
Lass nur eine Hälfte gehen
Und greif die andere

Hoffe ein bisschen
Zweifle ein bisschen
Lass dich treiben

Du wirst nie ankommen
Du wirst nie untergehen
Schwimm einfach weiter

#2 vom 8. Januar 2020
ALLES WIRD GUT

Ich bin im Bett
Der Wecker klingelt noch lange nicht
Alles wird gut

Den Träumen von gestern heute näher gekommen
Morgen pack ich sie
Alles wird gut

Ich hab Stift, Papier
und meine Bücher
Alles wird gut

Ich mache die Augen zu
Und verschwinde
Alles ist gut

#1 vom 20. Oktober 2019
MACHT’S GUT

Wo sind die Freunde geblieben,
die mit mir nachts auf Baustellen einbrechen
und bis in die Morgenstunden
trinken, qualmen, quatschen?

Sie sind noch da,
aber sie haben sich verändert.
Macht’s gut, ihr Erwachsenen.