Kalter Mini-Entzug

Die letzte Dosis liegt bereits 22 Stunden zurück. Normalerweise nimmt sie den Stoff zweimal am Tag, an schlechten Tagen auch drei Mal. Denn spätestens nach 10–12 Stunden setzen die Entzugserscheinungen ein. Es beginnt immer harmlos, Niesen, Gähnen, leichtes Frösteln. Nach 36 Stunden wirds dann richtig schlimm, aber so weit lässt sie es gar nicht mehr […]

Weiterlesen Kalter Mini-Entzug

Sperma, Blut und Tränen!

In der Bahnhofshalle befindet sich eine Sitzbank. Und auf ebenjener sind nicht mehr und nicht weniger als drei Menschen unterschiedlicher Couleur befindlich. Ich zähle auf: Ältere Dame mit ergrauter Dauerwelle, gut gekleidet. Sexuell bestimmt noch aktiv (Stichwort «junge Lover»). Junger Typ mit längerem Haar, Jeans (mit Löchern) und Jeansjacke (ohne Löcher), Kopfhörer auf. Joe Public, […]

Weiterlesen Sperma, Blut und Tränen!

Disgusting: Grandma catches young Boy!

Ich pendle täglich. Beruflich wie privat. Geboren, um zu pendeln. Ein Leben im Zug. Meistens fahre ich abwechslungsweise einen Weg in der ersten Klasse und den nächsten in der zweiten Klasse. Die Prinzipien Man gönnt sich ja sonst nichts und Wer den Pfenning nicht ehrt in höxt konstruktiver Weise kombiniert. Preisbewusstes Teilzeit-Dolce-Vita, Savoir vivre to […]

Weiterlesen Disgusting: Grandma catches young Boy!

High Heels (das erste und letzte Mal!)

Kürzlich musste ich mir dringend neue Schuhe anschaffen. Sneakers, wie immer, ich trage ja auch auf der Arbeit oder bei Festanlässen immer Sneakers. Da der Online-Lieferant meines Vertrauens gerade Ausverkauf hatte und sein Damenschuh-Übergrössen-Lager liquidierte, bestellte ich mir natürlich spontan noch ein Paar High Heels dazu – für ein Appel und ein Ei, quasi geschenkt. […]

Weiterlesen High Heels (das erste und letzte Mal!)

Die Faschos auf dem Klo

Heute morgen um 2 Uhr betrat ich das Klo der einzigen 24-Stunden-Bar meiner Stadt. Kleine Bar – kleine Klos: 2 Pissoirs, 1 Kabine, dazu ein Waschbecken mit ausschliesslich kaltem Wasser, ein leerer Flüssigseifenspender sowie ein halbintakter Händetrockner. Weiter: Ein Kippfenster Richtung Innenhof, hässliche Fliesen, hässliche Kacheln und jede Menge abgedroschene Wandsprüche: «All Cops Are Bastards», […]

Weiterlesen Die Faschos auf dem Klo

Ich bin ein schlechtes Vorbild

Heute wurde ich meiner Vorbildrolle leider nicht gerecht. Zumindest, wenn es nach der Einschätzung eines schnauzbärtigen Quartier-Veteranen geht. Für diese Anekdote muss ich kurz ausholen. Zeichen schinden. Wie bei der Semesterarbeit. Einfach alle Satzzeichen im ganzen Dokument zwei Punkte grösser machen und aus den 20 Seiten werden 25. Merkt niemand, sauguter Trick, da lachen sich […]

Weiterlesen Ich bin ein schlechtes Vorbild

Hauptsache Spass!

Mann, was war das mal wieder für ein Tag. Unfassbar. Ich habe zum Beispiel eine schöne junge Frau erblickt (ich erblicke meistens schöne junge Frauen, wobei ich auch schönen jungen Männern gegenüber nicht abgeneigt bin, zumindest in der Theorie). Also, die Junge bestellt mit ihrer Oma (stilecht mit Rollator unterwex) je einen Eisbecher to go: […]

Weiterlesen Hauptsache Spass!